Prof. Dr. rer. soc. Gabriele Fehm-Wolfsdorf

Startseite

BGAT = Blutglukose WahrnehmungsTraining (Blood Glucose Awareness Training)
Diabetes mellitus Typ 1 und 2 ist eine häufige Stoffwechselerkrankung, deren Kennzeichen ein hoher Blutzucker (Hyperglykämie) ist.

Die Unterscheidung zwischen den beiden Diabetesformen wird nach der Ursache getroffen.

Diabetes Typ 1 – eine sich langsam entwickelnde Autoimmunerkrankung mit Zerstörung der Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse.
Die Behandlung von Diabetes Typ 1 benötigt eine lebenslange Behandlung mit Insulin.

Diabetes Typ 2 – eine Insulinresistenz (Unempfindlichkeit gegen Insulin), die zu einem relativen Insulinmangel führt.

Durch BGAT = Blutglukose WahrnehmungsTraining kann beiden Diabetes mellitus Typen der Umgang mit der Erkrankung im Alltag erleichtert werden.

Im Rahmen der Behandlung von Diabetes kann die Glukose extrem absinken, man spricht von einer Hypoglykämie (Unterzuckerung). Die Hypoglykämie (Unterzuckerung) kann über die entstehenden Symptome wahrgenommen werden, und dann entsprechend Glukose zugeführt werden. Die Symptom-Wahrnehmung wird jedoch bei längerer Erkrankungsdauer erschwert, die Betroffenen „gewöhnen“ sich an die Symptome und nehmen sie zu spät wahr. Auch durch situative Bedingungen kann die Wahrnehmung der Hypoglykämie erschwert werden, sodass die betroffenen Personen immer wieder in Hypoglykämien (Unterzuckerung) mit Bewusstlosigkeit geraten können. Das BGAT (Blutglukose Wahrnehmungstraining) ist das einzige international anerkannte Trainingsprogramm, das zu Behandlung und Prävention dieses Problems geeignet ist. Die Patienten werden wieder für Symptome der Hypo- und Hyperglykämie sensibilisiert und erkennen sie rechtzeitig um Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Das Training wird von speziell ausgebildeten Trainern den Patienten vermittelt, und in der Regel von den Krankenkassen finanziert.